Daten im Betrieb

Archive for the ‘Digital Online Rights’ Category

zuhören. lernen.* weiterverbreiten.

mehr Informationen hier.

 

Advertisements

Dieser Eintrag ist vor zwei Tage am ’social media‘ Blog der GPA-djp erschienen:

Gläserne Belegschaft, ArbeitnehmerInnen und BR im Internet

… unter diesem Titel werden wir uns am zweiten Tag der Veranstaltung ‚web2.0‘ und ‚Soziale Medien‘ – eine Orientierung, am 7. Mai von 10.00 bis 12.00 im Zuge der Workshopsessions II dem Kontrollverlust und seinen diversen Implikationen widmen, die mit dem Medienwandel – web2.0, social web usw. – einhergehen.

Hier folgen weiterführende Informationen zur Beschäftigung mit diesem Themenfeld. Die Ergebnisse dieser thematischen Auseinandersetzung wie auch der anderen Workshops und Vorträge werden im Anschluss an die Veranstaltung hier im Blog dokumentiert.

Keynotes und TeilnehmerInnen

Den Einstieg bilden drei knappe Keynotes von
(1) Andreas Skowronek mit Berichten von Arbeitsrechtsfällen aus Deutschland,
(2) Thomas Kreiml mit den Herausfoderungen des web2.0-Strukturwandels aus der Sicht der GPA-djp Abteilung ‚Arbeit&Technik‘ und
(3) Hans Christian Voigt mit einem Bericht von den Konfliktlinien zwischen Unternehmungsleitungen und BetriebsrätInnen im Internet. Den Rest des Beitrags lesen »

Wir sitzen gerade nach langem Herbst wieder zusammen, @rodionabsurd und @kellerabteil, denken an @askowronek und reden wieder mal über das Thema … ja, wie nennen wir das Thema eigentlich …?
Berührt so viel:

  • Datenschutz
  • Persönlichkeitsrechte
  • ArbeitnehmerInnen2.0
  • Unternehmen2.0
  • Betriebsrat2.0
  • Gegenöffentlichkeit2.0

Womit hiermit begonnen werden soll, eine Sammlung an exemplarischen Situationen und Szenarien in der Arbeitswelt2.0, die allesamt eines gemein haben, in Legislative und Judikatur noch ziemlich neu und ungeklärt zu sein.

Weiterlesen …

Dass in Deutschland im nächsten Jahr Betriebsratswahlen anstehen, ist jetzt nicht besonders bemerkenswert. Interessant aber ist, dass sich bereits im Jahr 2008 die Fachzeitschrift „Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht“ des Themas „Virtueller Betriebsratswahlkampf“ angenommen hat. Frank Maschmann beantwortet über mehrere Seiten die von ihm selbst gestellte Frage, ob ein Virtueller Belegschaftswahlkampf im Netz des Arbeitgebers statthaft ist.
Und wie es sich für einen dem Lager der Arbeitgeber nahesteheden Jura-Prof wie Maschmann geziemt, ist die Antwort ein ebenso klares wie kategorisches „Nein!“

Aber selbst Maschmann muss den Arbeitnehmern zugestehen, was ohnehin nicht zu vermeiden ist:
Dass nämlich ein „Virtueller Betriebsratswahlkampf“ dann unvermeidbar ist, wenn die Kandidaten ihre virtuellen Wahlkampfaktivitäten im öffentlich zugänglichen Internet statt im unternehmenseigenen Intranet bzw. Virtual Private Network umsetzen.

Chancen und Möglichkeiten eines Virtuellen Betriebsratswahlkampfs

Weiterlesen …

Am Donnerstag und Freitag letzter Woche fand in Wien ein Folgetreffen der UNI Europa zu ‚web2.0 and Online Rights‚ statt. Organisiert wurde die eineinhalbtägige Konferenz von der work@professional Interessensgruppe der GPA-djp gemeinsam mit der UNI Global Union.

pdf_file_normalEs war dies wie gesagt ein Folgetreffen, da bereits im Dezember letzten Jahres eine größere Konferenz in Tallin zum selbigen Thema der ‚Online Rechte von ArbeitnehmerInnen‚ (PDF) stattgefunden hatte.

Vortrag zu den web2.0 Herausforderungen für Gewerkschaften und Betriebsräten
Im Zuge der Konferenz durfte ich einen Vortrag halten und hatte am zweiten Tag ein Workshop zu leiten. Hier findet ihr die PowerPoint-Präsentation zu meinem Vortrag. Freilich ist sie in Englisch gehalten, da es sich um eine internationale Veranstaltung handelte mit KollegInnen aus ganz Europa von Griechenland über Dänemark bis Portugal:

Zur Präsentation und dem weiteren Text …


Email-Abo

Ich möchte die Benachrichtigung per Email für dieses Blog aktivieren.