Daten im Betrieb

Archive for April 2009

Es hört nicht auf, die an die Öffentlichkeit kommenden „Datenskandale“ bzw. „Datenschutzverletzungen“ bzw.:
klaren Rechtsverletzungen von Unternehmsseiten.

Allein was hier im Blog schon dokumentiert wurde, möcht‘ auf keinen Kuhhaut geh’n! Und dieses Blog ist jung und nur ein Nebenprojekt, weswegen bei dem Haufen von unschönen Fällen kaum mitzukommen ist:

… und immer die neue Nahrung bekommende Frage nach der Dunkelziffer der bespitzelnden Unternehmen?

Und sie beschönigen und tun, als wäre es nichts
Jetzt ist im Surveillance Studies – Blog ein lesenswerter Eintrag erschienen, der die Schnüffelei nicht nur beim Namen nennt sondern auch auf das beschönigende Wording aufmerksam macht, das den Spindoktoren alle Ehre machen würde:

Datenaffären. So jedenfalls werden die Vorfälle jedenfalls in den Medien genannt. [..]
Und damit liegen die Kollegen von der Presse leider voll daneben. Nicht einer der oben genannten Fälle ist eine Datenaffäre.

und weiter: klick um weiterzulesen …

Das selbe alte und altbekannte Spiel:
ein Unternehmen fühlt (1) sich von den „Gesetzen des Marktes“ her berechtigt, jegliche auch Persönlichkeits- und Arbeitsrechte verletzende Praxis zur eigenen Gewinnmaximierung einzusetzen, wird (2) bei solchen Praxen ertappt und spielt daraufhin sofort (3) die Öffentlichkeitsarbeit-Strategie, dass man als Unternehmen diese Praxen schon abgestellt habe und ein superduper-netter Arbeitgeber voller Verantwortung sei.

Dieses Spiel kann freilich nicht nur einmal betrieben, sondern nahezu beliebig oft wiederholt werden. Das hat zuletzt der Herr Ex-Bahnchef Ich habe mir nichts vorzuwerfen Mehdorn in endlosen Schleifen durchexerziert und schließlich tatsächlich überstrapaziert. (jetzt soll Mehdorn Innenminister werden 😉 )

Jetzt ist es wieder eines der Handels-Unternehmen mit der fröhlichen Managementphilosophie, durch Druck, Stress und Überwachung die letzte Optimierung aus dem eigenen – leider notwendigen – Arbeitsvieh herauszupressen, an der Reihe das Spiel von Bespitzelung, ertappt werden, sich als guter Arbeitgeber präsentierten aufzuführen.
Ja, der Diskonter Lidl ist gemeint.
Weiterlesen …


Email-Abo

Ich möchte die Benachrichtigung per Email für dieses Blog aktivieren.